Bikeleasing

Moderne Mitarbeiter-Mobilität ist längst kein Trend mehr – NOVOTERGUM macht Mitarbeiter mobil

Bikeleasing

Moderne Mitarbeiter-Mobilität ist längst kein Trend mehr – NOVOTERGUM macht Mitarbeiter mobil

Die Arbeitswelt wie wir sie kennen befindet sich in einem nachhaltigen Wandel, das ist spätestens seit Ausbruch der Corona-Pandemie ein offenes Geheimnis. War das Homeoffice zuvor noch ein Seltenheit, so ist es nun die Norm, reibungslos in virtuellen Teams zu arbeiten. Doch nicht nur der Arbeitsplatz steht im Fokus dieser Veränderungen. Der Umgang mit Mitarbeiter-Mobilität erlebt eine Kehrtwende und ist in Zeiten ökologischer Verantwortung und verstopfter Straßen ein Thema mit großer Tragkraft. Es bedarf zuverlässiger, bedarfsgerechter, sicherer und nachhaltiger Lösungen. Mitunter eine nicht gerade kleine Herausforderung für Arbeitgeber. Umso mehr freuen wir uns als zukunftsorientiertes Unternehmen mit Nachhaltigkeitsverständnis, mit Bikeleasing den richtigen Partner für die Zukunft gefunden zu haben. Gemeinsam möchten wir folgende Fragen beantworten und Lösungen für gewisse Problemstellungen finden:

  • Womit können wir unseren Mitarbeitern etwas Gutes tun?
  • Wie können wir auf unseren täglichen Arbeitswegen einen positiven Beitrag zum Umweltschutz leisten?
  • Wie sparen wir Zeit und Ressourcen?
  • Wie können wir es unter Berücksichtigung des Mobilitäts-Faktors schaffen, unseren Arbeitsalltag effizienter zu gestalten?

Auf den Sattel, fertig, los!

Du fragst Dich sicherlich, ob es nicht zu ambitioniert ist, all diese Problemstellungen simultan anzugehen. Ganz klar: Nein! Gemeinsam mit Bikeleasing sind wir in der Lage eine gleichwohl attraktive und gesunde wie umweltschonende Lösung anzubieten. Jeder unserer Mitarbeiter profitiert von der neuen Mobilitäts-Idee und ist ab sofort in der Lage sein Traumrad Realität werden zu lassen: Bis zu zwei Fahrräder oder E-Bikes (bis 25 km/h) können geleast und selbstverständlich auch für private Zwecke genutzt werden.

Sorgenfrei losradeln

Traumrad? Ja – Du hast richtig gelesen. Denn jedes Mitglied unserer Familie kann sich bei einem der  5000 Fachhändler deutschlandweit ein Fahrrad ganz nach seinen Wünschen aussuchen – der freien Markenwahl sei Dank! So ist für jeden mit Sicherheit genau der richtige Drahtesel dabei. Das Rundum-sorglos-Paket gibts inklusive: Wir übernehmen die Kosten des Versicherungspaketes „Premium“ zu 100%, um unsere Mitarbeiter gegen Diebstahl, Akku-Defekte, Totalschäden, Sturzschäden, Unfallschäden, Vandalismus, unsachgemäße Handhabung und viele weitere Ausfälle abzusichern.

Verwaltungstechnischer Aufwand? War gestern! Denn obendrauf gibt’s die Bikeleasing Service-App. Damit können die Fahrräder und Leasingverträge verwaltet oder in Notfällen Fachhändler in der Nähe gesucht werden. Sie hilft alle Service-Termine im Auge zu behalten und hält Ansprechpartner bei Fragen oder Anliegen bereit. Zusätzlich können Schäden, Verluste oder Verschleiß schnell und unkompliziert gemeldet werden.

Win-win-win-Situation

Eine win-Situation mit drei Gewinnern und keinem Verlierer? Hört sich eigentlich zu gut an, um wahr zu sein. Ist es aber trotzdem!

Ein win für die Umwelt, denn die Fortbewegung auf dem Fahrrad ist wesentlich umweltfreundlicher als die Fahrt mit einem Kraftfahrzeug. Die CO2-Bilanz und somit auch der ökologische Fußabdruck verbessern sich maßgeblich. Zudem kann der Bau immer neuer Parkplätze vermieden werden und die allgemeine Parkplatzsituation entspannt sich. Dinge wie Baustellen oder Staus gehören somit ebenfalls zum größten Teil der Vergangenheit an.

Ein win für die Mitarbeiter, denn sie sind dank ihres Traumrades nicht nur freier und flexibler, sondern auch in der Lage sich zügig von A nach B zu bewegen. Ein weiteres dickes Plus: durch das Fahrradfahren kommen sie in die aktive Bewegung und fördern ihre Gesundheit und Vitalität. Sie sind belegbar fitter, zufriedener und leistungsfähiger.

Ein win für uns als Unternehmen, denn wir können unserer sozialen Verantwortung der Umwelt und unserem Umfeld gegenüber gerecht werden.

Mitarbeiter-Storys: Zentrumsmanagerin Jana Dierkes über den Weg zu ihrem Wunschrad und die Erfahrung mit Bikeleasing

Getreu dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“, können wir Dir ja hier viel erzählen. Doch wie stellt sich das alles in der Realität dar? Um diese Frage zu beantworten, haben wir unsere Zentrumsmanagerin Jana befragt, um von ihrer Geschichte vom ersten Kontakt über den Erhalt ihres Traumrades bis hin zur ersten Radtour zu erfahren.

F: Jana, lassen wir Deine Erfahrung mit Bikeleasing einmal Revue passieren. Was kannst Du erzählen?

A: „Ich bin eine begeisterte Fahrradfahrerin und bin schon seit meiner Kindheit für mein Leben gern auf zwei Rädern unterwegs. Als ich von der Möglichkeit erfahren habe, über NOVOTERGUM ein Fahrrad zu leasen, konnte ich mir das natürlich nicht entgehen lassen.

Der Ablauf verlief absolut unkompliziert und schnell. Nachdem ich mir mit dem Code, den ich von der Personalabteilung erhielt, bei Bikeleasing einen Account gemacht hatte, konnte ich mithilfe des praktischen Leasingrechners die Leasingrate meines Wunschrades berechnen und zuschlagen. Durch die Nutzung von Steuer- und Sozialversicherungsvorteilen liegt die Kostenersparnis bis zu einem Drittel unter den herkömmlichen Kosten. Es ist also echt gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Dabei muss ich kurz dazu sagen: ohne das tolle Angebot, dass ich durch NOVOTERGUM und Bikeleasing wahrnehmen konnte, hätte ich mir gar kein neues Fahrrad zugelegt. Doch bei so einer Gelegenheit kann man natürlich nicht nein sagen.“

F: Kannst Du uns ein paar Worte über die Auswahl an Fahrrädern und E-Bikes beim Fachhändler sagen?

A: „Die Auswahl ist enorm. Es sind einem kaum Grenzen gesetzt. Jedes Fahrrad, dass man kommerziell erwerben kann, lässt sich bequem bei einem der Fachhändler finden und auch leasen. Ich selbst war auf der Suche nach einem Fitness-Bike und gerade dabei waren die Fachhändler eine große Hilfe. Ich habe genau das Fahrrad bei einem Fachhändler in meiner näheren Umgebung gefunden, das ich mir schon lange gewünscht hatte.

Auch der Bestellvorgang war super unkompliziert und die Abwicklung war echt easy. Da mein Fahrradwunsch etwas spezieller war, musste ich eine kurze Lieferzeit von wenigen Tagen in Kauf nehmen. Der zeitliche Rahmen kommt natürlich immer auf den Vorrat an. Es ist eigentlich sogar wahrscheinlicher, dass Fahrräder direkt mitgenommen werden können.“

F: Welche großen Vorteile siehst Du in Bikeleasing?

A: „Zunächst einmal ist es einfach eine tolle Art der Fortbewegung, die mir viel Spaß macht und auch noch super gesund ist. Auch das ich das Bike jederzeit so viel und so lange für die private Nutzung gebrauchen kann, wie ich möchte, gefällt mir sehr gut, da ich in meiner Freizeit unglaublich gerne Radtouren mache. Für die Parkplatzsituation unseres Zentrums ist es auch klasse, da ein freier Spot mehr zur Verfügung steht.“

F: Was würdest Du Deinen Kollegen empfehlen?

A: „Ganz klar: Jeder, der gerne Fahrrad fährt und etwas für seinen Körper und Geist tuen möchte, sollte dieses Angebot wahrnehmen! Besonders auch weil die finanzielle Seite stimmt. Die Ersparnisse sind wirklich super und erlauben es, dass man sich Fahrräder aussuchen kann, die im Normalfall das Budget etwas überschreiten.“

F: Du hast ja gerade schon Deine erste Radtour erwähnt. Wo ging es hin und wie war es?

A; „Nachdem ich mein Bike bei Rose entgegengenommen hatte, habe ich direkt meine erste Tour gemacht. Es ging 20km von Bocholt nach Winterswijk in die Niederlande. Über leere Landstraßen und gut ausgebaute Fahrradwege, entlang an Feldern und schönen Häuschen. In Winterswijk konnten wir  uns dann mit leckeren Pommes stärken, einmal über den Marktplatz schlendern und noch das ein oder andere Dekoteil shoppen. Danach ging es dann wieder zurück nach Bocholt.“

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, interessiert Dich bestimmt auch folgender Beitrag: Sport nach Corona-Impfung – empfehlenswert? – NOVOTERGUM GmbH

Menü