Betriebliches Gesundheitsmanagement

BGM – Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz

Betriebliches Gesundheitsmanagement

BGM – Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz

Wir alle sind tagtäglich vielen potenziellen Stressfaktoren am Arbeitsplatz ausgesetzt. In Kombination mit körperlichen Belastungen und Überlastungen führt das bei vielen Mitarbeitern zu psychischen und physischen Krankheitsbildern. So ist es kaum verwunderlich, dass sich in den letzten Jahren betriebliches Gesundheitsmanagement mehr und mehr als fester Bestandteil der Unternehmenswelt etabliert hat. Als Mittel, um auf die gesundheitlichen Ansprüche der Beschäftigten einzugehen, ist es sehr geeignet. Was genau es mit BGM auf sich hat, warum es nicht mehr wegzudenken ist und welche Methoden es gibt, erklären wir Dir in unserem Blogbeitrag.

Was versteht man unter dem Begriff „betriebliches Gesundheitsmanagement“?

Betriebliches Gesundheitsmanagement ist ein Oberbegriff, der verschiedene Teilbereiche unter sich vereint. Pauschal gesagt vereint er alle Maßnahmen, die ein Unternehmen fördert, die die Gesundheit der Belegschaft fördern. Dazu gehören neben der körperlichen Gesundheit auch das seelische Wohlbefinden, die Verringerung von Belastungen, die Stärkung von individuellen Ressourcen und das Management des persönlichen Leistungspotenzials.

Das primäre Ziel von Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements ist dabei natürlich in erster Linie eine zufriedene und gesunde Belegschaft. Doch im Endeffekt profitieren beide Seiten. Denn klar ist: fitte Mitarbeiter sind konzentrierter und auch leistungsfähiger und stellen damit eine Erhöhung des Leistungspotenzials der Unternehmung dar.

Was gehört alles zu betrieblichem Gesundheitsmanagement?

Die verschiedenen Aufgaben und Teilbereiche des BGM können folgendermaßen gegliedert werden:

  • Betriebliche Gesundheitsförderung: Die BFG umfasst im herkömmlichen Sinne die Maßnahmen, die Arbeitgeber und Arbeitnehmer am Arbeitsplatz ergreifen, um das körperliche und seelische Wohlbefinden zu steigern. BGF kann auf verschiedenen Ebenen eines Unternehmens umgesetzt werden.
    • BGF als Aufgabe der Mitarbeiter durch die Stärkung gesundheitsfördernder Verhaltensmuster: Aufklärungs- & Präventionskampagnen, Bewegungs- & Gesundheitsangebote
    • BGF als Aufgabe der Führung durch die Einführung & Konservierung gesundheitsförderlicher Arbeitsbedingungen: Arbeitsplatzergonomie, Ernährungsangebote, Gebäudeinfrastruktur, Arbeitszeitgestaltung
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement: Greift im Falle einer Erkrankung eines Mitarbeiters und stellt die bestmögliche Wiedereingliederung in den Arbeitsalltag sicher. Durch welche Maßnahmen kann der Mitarbeiter in seinem Gesundungsprozess unterstützt werden? Wie kann eine erneute Krankschreibung verhindert werden?
  • Arbeitsschutz: Fasst alle Maßnahmen zusammen, die ein Arbeitgeber ergreift, um Arbeitsunfälle zu verhindern.

Darum ist betriebliches Gesundheitsmanagement ein Muss

Die Umstände unter denen Arbeitnehmer heutzutage ihrer Arbeit nachgehen, sind von einem hohen Grad an Anpassungsfähigkeit geprägt. Durch neue Technologien wird der Unterschied zwischen Berufsleben und Privatleben immer kleiner: ständige Erreichbarkeit, vermehrte Eigenverantwortung, erhöhte Komplexität der Anforderungen und und und. Die Liste ist lang. Fakt ist: Der Druck steigt, die Selbstbestimmung schwindet.

Durch den Druck entsteht Stress. Stress, den viele von uns täglich spüren. Eine große psychische Belastung ist die direkte Folge. Durch die anhaltende gesellschaftliche Tabuisierung seelischer Krankheiten werden Betroffene missverstanden und teilweise sogar ausgegrenzt. Ein absolutes No-Go, dass das BGM vor große Herausforderungen stellt: psychische Krankheiten führen zwangsläufig zu verminderter Produktivität und Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz und haben so auch für den Arbeitgeber negative Auswirkungen.

Einfach umsetzbare Tipps für ein besseres betriebliches Gesundheitsmanagement

  • Förderung der Bewegung der Mitarbeiter: Sei es durch Diensträder, Sport- & Fitnesskurse oder einfach nur Hinweisschilder, mit einfach ausführbaren Übungen. Bewegung ist ein essenzieller Bestandteil der physischen und psychischen Verfassung.
  • Externe Dienstleister beauftragen: Es kann sich aus verschiedenen Gründen empfehlen, einen externen Dienstleister mit der Umsetzung von BGM-Maßnahmen zu beauftragen. Wichtigster Faktor: die Expertise, die sich ein Unternehmen erst aneignen müsste (etwas durch Fortbildungen oder Neueinstellungen), ist bei externen Dienstleistern über Jahre hinweg aufgebaut und ausgebaut worden.
  • Schaffung ergonomischer Arbeitsplätze: verhindert körperliche Be- und Überlastungen durch zu langes ausharren in ungesunden Haltungen.
  • Unterstützung gesunder Ernährungsweisen: Den Mitarbeitern bleibt in der Mittagspause nur wenig Zeit für die Nahrungsaufnahme. Wer sich nicht am Abend vorher oder früh morgens Essen vorbereitet, muss oft auf den Schnellimbiss an der Ecke zurückgreifen. Durch einfache Möglichkeiten wie Kochkurse, Weiterbildungen oder frisches Obst und Gemüse kann viel getan werden.
  • Gesundheitstage & -Kurse ausrichten: Krankenkassen sind dankbar, wenn sie sich in Unternehmen als Gesundheitserbringer präsentieren dürfen und helfen mit allen Mitteln bei der Organisation von Gesundheitstagen und -kursen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement bei NOVOTERGUM

Das betriebliche Gesundheitsmanagement zählt bei NOVOTERGUM seit jeher zu den wichtigen Aufgaben. Unsere jahrelange Erfahrung, unser Expertise und unsere hervorragend ausgebildeten Mitarbeiter machen uns zu einem absoluten Vollprofi. So sind wir zum Beispiel der Gesundheitspartner der Kölner Ford-Werke und sind mit vielen verschiedenen Angeboten für das BGM verantwortlich.

Durch unser flächendeckendes Netzwerk sind wir in der Lage in vielen Städten und Kreisen Deutschlands Unternehmen bei der erfolgreichen Umsetzung von effizienten BGM-Maßnahmen zu unterstützen. Dafür konzipieren wir individuelle Angebote, die auf die Bedürfnisse der einzelnen Unternehmen zugeschnitten werden, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Auf unserer Leistungsseite können Sie sich selbst ein Bild von all den NOVOTERGUM-Standorten machen, die BGM-Maßnahmen anbieten und direkt ein Angebot anfragen.

► Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) – NOVOTERGUM GmbH

Menü