Physiotherapie nach Bobath

Das Bobath-Konzept ist ein problemlösender Ansatz in der Befundaufnahme und Behandlung Erwachsener und Kinder mit neurologischen Erkrankungen. Insbesondere nach einem Schlaganfall bei halbseitig gelähmten Menschen (Hemiplegikern) kann das Konzept in der Rehabilitation angewendet werden.

Wirkung der Therapie
Die Bobath-Therapie beschäftigt sich mit der Behandlung von motorischen, sensorischen, kognitiven und kommunikativen Störungen, die meist einen Apoplex (Schlaganfall) als Ursache haben. Hierbei wird durch spezielle Techniken immer in Anlehnung an die normale Motorik in symmetrischen Bewegungen gearbeitet. Ziel der Therapie ist es, den Patienten wieder so selbständig wie möglich handeln zu lassen – mit optimaler Einbeziehung der hemiplegischen Körperkräfte durch normale Motorik!

Diagnose

  • Hemiplegie (Halbseitenlähmung)
  • Apoplexie (Schlaganfall)
  • Multiple Sklerose
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Morbus Parkinson
  • Peripher Nervenschädigung
Menü